Tipps für mehr Instagram Follower

Wer junge Kunden ansprechen will wirbt heutzutage online, unter anderem auf der beliebten Social-Media Plattform Instagram. Was anfänglich eher für das Posten von Fotos für seine Freunde gedacht war, ist mittlerweile voll mit Firmenseiten und Werbeanzeigen. Damit auch euer Unternehmen auf Instagram schnell bekannt wird und bald zahlreiche Follower hat, zeigen wir euch ein paar einfache Tricks.

1. Seid aktiv!

Jedes Foto, was ihr auf Instagram veröffentlicht sorgt für neue Follower. Natürlich sollte man es nicht übertreiben, es reicht wenn jeden Tag ein Foto oder Video gepostet wird. Ansonsten könnt ihr auch über die Funktion Instagram Stories auf euch aufmerksam machen: Hier können, ähnlich wie beim Vorreiter Snapchat, Momentaufnahmen gepostet werden die nur für 24 Stunden sichtbar bleiben. Je aktiver man ist, desto schneller kommt man also zu vielen Fans.

2. Interaktion mit Followern

Die erfolgreichsten Instagram Accounts gehen auf ihre Follower ein und interagieren mit ihnen. Beantwortet so oft es geht Kommentare oder gebt diesen ein Herz. Auch über Likes freut sich die (potenzielle) Gefolgschaft, liket ab und zu Fotos der anderen User um Aufmerksamkeit auf eure Seite zu lenken.

Eine ganz besondere Art um mit euren Followern in Kontakt zu treten ist der sogenannte User Generated Content. Es kann vorkommen, dass User bei bestimmten Aufrufen oder einfach so Bilder zu eurem Produkt oder eurer Firma posten. Diese könnt ihr auf eurer Seite dann (natürlich mit voriger Erlaubnis) reposten um die Fans besonders wertzuschätzen.

3. Setzen von #hashtags

Eure geposteten Bilder könnt ihr mit sogenannten Hashtags versehen, setzt einfach in der Bildbeschreibung Rauten # vor ein Wort, zum Beispiel #love. Was das bringt? Das zugehörige Bild kann von Instagram Usern sekundenschnell in der Suche durch Eingabe des Begriffs „love“ gefunden werden. Bekannt geworden durch Twitter, sind Hashtags auch bei Instagram nicht mehr wegzudenken. Bei der Verwendung von Hashtags gilt, nutzt nicht ZU viele. Am besten ein paar die das Bild beschreiben, kombiniert mit wenigen Klassikern, die oft gesucht werden. Das sind z.B. #beautiful, #follow oder #photooftheday. Außerdem fällt auf, dass die meisten Hashtags Englisch sind. Natürlich sind auf der Plattform Menschen aus aller Welt angemeldet, damit auch diese eure Produkte finden nutzt lieber ein englisches #car, statt ein deutsches #auto.

4. Instagram mit anderen Plattformen verbinden

Natürlich habt ihr auch eine Homepage, eine Facebook-Seite und weitere Features um euer Unternehmen zu bewerben. Besonders sinnvoll ist es nun alle Plattformen miteinander zu verknüpfen, damit Besucher direkt die Möglichkeit haben mehr von euch sehen zu können. Euren Instagram-Account mit Facebook zu verbinden ist dabei besonders wichtig. So wird jedes Bild auch automatisch in der Chronik des sozialen Netzwerkes gepostet. Durch diese extra Aufmerksamkeit auf euren Account, könnt ihr bis zu 3% mehr Follower bekommen, nicht viel aber ein Anfang.

5. Qualität

Welche Art von Bildern auf der Plattform hochgeladen werden, spielt eine wichtige Rolle. Überlegt welche Bilder ihr euch selbst gerne auf Instagram anschaut, verpixelte oder zu stark bearbeitete gehören sicher nicht dazu. Achtet auf eine gute Bildqualität, aufgenommen mit hochwertigen Kameras und dazu eine originelle Idee. Denn immer wieder die gleichen Produktbilder generieren nach dem zwanzigsten Mal sicher keine Likes mehr.

6. Geordneter Feed

Der letzte Punkt, der bei einem erfolgreichen Instagram Auftritt wichtig ist, ist der rote Faden der Seite. Einheitliche Feeds wirken allein bei einem schnellen Blick durchdacht und ordentlich. Denkt euch schon vor dem ersten Post ein Konzept für eure Seite aus z.B. nur besonders helle oder auf alt gemachte Fotos zu posten (am besten passend zum Produkt). Wird der Feed mit zu vielen verschiedenen Sachen unterfüttert, wirkt es schnell unübersichtlich und der User weiß kaum noch was ihm vermittelt werden soll.

 

Kommentar verfassen