Kleine Geschichte der Social Media

Die Zeit der Social Media und damit eine Revolution der globalen Kommunikation begann bereits in den 1970er Jahren. 1971 versandte Ray Tomilson die erste E-Mail. Kurz darauf entstand das Usenet (Unix User Network). Dieses ermöglichte seinen Nutzern, ganz ähnlich wie ein modernes Internet-Forum, sich zu verschiedenen Themenbereichen auszutauschen. Es ist bemerkenswert, dass schon die Frühgeschichte des Internets geprägt ist vom Wunsch nach Austausch und Kommunikation – vielleicht weil diese Aspekte für den Menschen als Teil der Gesellschaft einfach enorm wichtig sind.

Die Erfindung des World Wide Web

Das Internet, dasWorld Wide Web, so wie wir es heute kennen, erfand 1989 der britische Physiker und Informatiker Tim Berners-Lee. Dabei ging es ihm um wissenschaftlichen Austausch: Er wollte wissenschaftliche Texte miteinander verbinden, sodass man von einem Text zum anderen klicken konnte.

Der erste Blog der Welt wurde 1994 vom Studenten Justin Hall veröffentlicht. Er gilt damit als Pionier des privaten Blogs und der Blogger-Szene. Sein Anliegen war es, über sein Leben zu berichten, sich auszutauschen und Informationen mit anderen Menschen in der Welt zu teilen.

Die Anfänge in den 90ern, der Durchbruch im neuen Jahrtausend

1995 wurde die Plattform classmates entwickelt, das die Vernetzung mit ehemaligen Schulkameraden, Komilitonen und Wehrdienstkollegen ermöglichte. Classmates gilt als erstes Social Media der Geschichte und bereitete mit seinem Aufbau von individuellen Profilseiten weiteren Social Media den Boden. Noch heute gehört classmates mit über 40 Millionen Mitgliedern (2008) zu den bedeutendsten Social Media im englischsprachigen Raum.

Die eigentliche Hochzeit in der Social Media brach jedoch mit dem neuen Jahrtausend an. Kurz nach dem Millenium entstanden so friendster und myspace.

Die größte Erfolgsgeschichte kann zweifelsohne das 2004 vom Harvard-Studenten Mark Zuckerberg gegründete Facebook verzeichnen. Bereits 2003 unter dem Namen Facemash entwickelt, diente es zunächst als Online-Bewertungssystem für die Attraktivität von Studentinnen. In seiner heutigen Form besteht es seit Frühjahr 2004. Im Jahr 2011 verzeichnete es bereits über 800 Millionen User weltweit. 2014 kaufte Facebook den Messenger-Dienst Whatsapp für 4 Milliarden US-Dollar auf. Heute hat Facebook sage und schreibe 1,87 Milliarden Nutzer!

Die Zeit der deutschen Social Media brach 2005 an. Das bekannteste hierbei ist sicher StudiVZ. Dieses ähnelt stark Facebook, welches damals nur in englischer Sprache online war. Wie auch schülerVZ und meinVZ wurde es jedoch nach der offiziellen Einführung von Facebook in Deutschland 2010 nach und nach vom Markt verdrängt und spielt heute keine nennenswerte Rolle mehr.

 

 

Kommentar verfassen