Der SEO-Klassiker: Evergreen Content

Das Ziel eines jeden Content Redakteurs ist es, dass geschriebene Texte sowohl bei Suchmaschinen als auch bei den Usern lange beliebt sind. Doch wer einen langanhaltenden Mehrwert und hohe Qualität von Inhalten erreichen möchte muss viel Zeit investieren. Abhilfe schafft so genannter Evergreen Content, denn dadurch besteht die Chance immer auf den besten Plätzen bei Google&Co zu ranken. Aus Seo-Sicht immer eine gute Wahl!

Was ist Evergreen Content?

Evergreen Content, zu Deutsch „Immergrüner Inhalt“, bezeichnet suchmaschinenoptimierte Texte die auf jeglichen Websites bereitgestellt werden. Sie sind für den Nutzer auch nach langer Zeit noch aktuell und behandeln somit eher selten News oder saisonale Themen. Für die Suchmaschinenoptimierung ist Evergreen Content sinnvoll, da er zeitlos ist und somit dauerhaft frische Backlinks sowie Traffic generiert. Ein beliebtes Beispiel wäre ein informierender Lexikoneintrag.

(Quelle: Gründerszene)

Was macht „immergrünen Inhalt“ aus?

Alle Inhalte, die nicht veralten haben das Potenzial Evergreen Content zu werden. Am besten stellt man sich vor dem Verfassen eines Artikels die Frage „ Ist das gewählte Thema langfristig für den Nutzer und Google interessant?“. Könnt Ihr die Frage bejahen, steht dem Texten nichts mehr im Wege.

Außerdem ist es wichtig auf die Qualität des Artikels zu achten. Der User wird nur positiv auf den Inhalt reagieren, wenn die relevanten Informationen gut und eindeutig dargestellt sind. Der Fokus auf ein Thema und der klare rote Faden sind hierbei entscheidend. Content, der hingegen Themen lediglich anreißt und oberflächlich bleibt wirkt unprofessionell.

Damit der User nachvollziehen kann, woher Informationen stammen, sind Quellenangaben ein Muss. Das Verlinken von weiterführenden Informationen kann ebenfalls hilfreich sein (natürlich auch für die Suchmaschine).

Wenn nötig, sollte der Evergreen Content ab und an überarbeitet werden. Ein erneutes Aufbereiten kann zum Beispiel Sinn ergeben,wenn neue Informationen in Bezug auf das Thema erscheinen oder wenn die angegeben Links veraltet sind.

Mögliche Formate

  • Glossar oder Lexikon
    Schnell einen Begriff googeln und Klarheit schaffen, wer kennt es nicht? Ein Glossar oder Lexikon kann Begriffsdefinitionen sowie -erklärungen liefern. Ganz gleich ob ein allgemeines Nachschlagewerk oder spezifischere Informationen, wie Produkterklärungen, bei Usern ist dieses Format sehr beliebt.
  • FAQ (häufig gestellte Fragen)
    Websites, die Produkte, Anwendungen oder Dienstleistungen anbieten benötigen auf jeden Fall eine Seite, die häufig gestellte Fragen beantwortet. Mit nur einem Klick bekommen Nutzer kurze und direkte Antworten auf ihre Fragen. Zudem müssen sie so seltener den Service kontaktieren.
  • Anleitungen oder Tutorials
    Jeder fängt mal klein an – deshalb sind Anleitungen für Anfänger immer erwünschte Inhalte. Schreibt beispielsweise ein „How to: Monitor reinigen“ oder „Einsteigertipps für das eigene Unternehmen“.
  • Ratgeber
    Ratgeber halten Wissenswertes aus verschiedenen Lebensbereichen bereit. Das Format ähnelt einem Glossar versucht jedoch einen größeren Mehrwert für den User zu schaffen und ihm in alltäglichen Situationen zu helfen.
  • Listen
    Listen sind für Nutzer und für SEO von Vorteil. Der Nutzer findet auf einen Blick bestimmte Anbieter, Ressourcen etc. und muss keine langen Texte lesen. Im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung sind sie wichtig, weil Google die Snippets im besten Fall featured und so eine Antwortbox auf der Suchmaschinenseite generiert wird.

 

Kommentar verfassen